Prix des lycéens allemands 2018

Die Attachés de coopération pour le français haben in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Französischlehrer, der Ernst Klett Sprachen GmbH und mit jungen Lesern, unter der Federführung der Leiterin der Sprachabteilung der französischen Botschaft folgende Romane für den Prix des lycéens allemands 2018 nominiert.

  • La folle rencontre de Flora et Max von Coline Pierré und Martin Page
  • Le fils de l'Ursari von Xavier-Laurent Petit
  • La belle Rouge von Anne Loyer
  • Là où naissent les nuages von Annelise Heurtier

Der Preis ist dem französischen Literaturpreis „prix Goncourt des lycéens“ nachempfunden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dieser AG lesen vier Romane der neueren frankophonen Literatur, diskutieren darüber bei den AG- Treffen ( «café littéraire» ) und wählen schließlich dasjenige aus, das ihnen am besten gefällt. Dass sie dabei ihre Lese- und Sprechfähigkeit in Französisch trainieren, versteht sich von selbst.

Jede teilnehmende Schule entsendet einen Delegierten an die Landesjury, die im Februar 2018 stattfinden wird. Der Preis wird im Frühjahr auf der Leipziger Buchmesse vergeben.


Den «Prix des lycéens allemands» betreut Claudia Probst.