business@school - Wirtschaft praxisnah

Ist brutto gleich netto? Wie liest man einen Geschäftsbericht? Zum achtenMal beteiligt sich unsere Schule am Projekt business@school, das von der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) organisiert wird. Im sechsten Projektjahr nehmen mehr als 60 Gymnasien aus Deutschland, Österreich und Italien mit 1.200 Schülern an der Bildungsinitiative teil.

business@school vermittelt Wirtschaftswissen praxisnah an konkreten Beispielen. Dazu untersuchen unsere Schüler in drei Projektphasen die Stärken und Schwächen von großen Konzernen sowie lokalen Mittelständlern und entwickeln zum Abschluss eine eigene Geschäftsidee. Die Herausforderung: Die Teilnehmer der Klasse 11a arbeiten im Team und präsentieren die Ergebnisse jeder Projektphase vor einer Jury. Auf diesem Wege schult business@school Schlüsselkompetenzen in den Bereichen Recherche, Teamarbeit und Vortragstechnik. Die besten "Geschäftsideen von der Schulbank" werden in einem bundesweiten Wettbewerb auf Schul-, Regional- und Europaebene vorgestellt und ausgezeichnet.

Das Projekt will eine Brücke zwischen Schule und Wirtschaft bauen und Jugendliche an unternehmerische Realitäten heranführen. Deshalb übernehmen Wirtschaftsvertreter - BCG-Berater und Mitarbeiter anderer namhafter Unternehmen - ein Jahr lang eine Schulpatenschaft und bringen ihre Berufserfahrung ein. Sie sind regelmäßig vor Ort in den Schulen und unterstützen die Schülerteams.

Informationen unter www.business-at-school.net.


Mathias Schulz (Projektleiter an der St.Ursula-Schule)

Bilder von der 3. Präsentation: Eigene Geschäftsideen